PRESSEBERICHT

 
 




 


 

 

 
« zurück

aufzaehlungspfeil11.04.17: Leveste II schnuppert nach toller Aufholjagd gegen Hohenbostel an der Überraschung
Leveste (He) "Die knapp 80 Zuschauer auf der Levester Sportanlage am Mühlenteich rieben sich verwundert die Augen. Der abgeschlagene Tabellenletzte TV Jahn Leveste II hatte nach einem 1:4-Rückstand gegen den hohen Favoriten VSV Hohenbostel in der 75. Minute zunächst zum 2:4 und sechs Minuten später gar zum 3:4-Anschluss getroffen und war drauf und dran, das Spiel gegen die immer nervöser werdenden Gäste komplett zu drehen. Am Ende reichte es für die Mühlenteichkicker trotz einer engagierten Leistung allerdings nicht zum Punktgewinn. Mit 3:5 (1:4) unterlag das abgeschlagene Schlusslicht gegen den Tabellenzweiten und kassierte damit die insgesamt 13. Saisonniederlage.

"Wir haben heute sehr gut gespielt und hatten Hohenbostel am Rande einer Niederlage", erklärte Alexander Czapski, der gemeinsam mit Matthias Sander den krankheitsbedingt verhinderten Jahn-Coach Christian Gilica auf der Levester Bank vertrat. Unterstützt von den A-Junioren Marco Jankowski, Frerk-Tore Bruns und Keeper Christian Wigele hielten die Jahn-Kicker munter mit und konnten trotz des 1:4-Pausenrückstands einige Chancen verbuchen. Zum zwischenzeitlichen 1:1 hatte Bruns per Foulelfmeter in der 15. Spielminute getroffen, nachdem Torben Schwiening im Gästestrafraum regelwidrig attackiert worden war. Für den VSV trugen sich vor der Pause Jan Grosspietsch (8.), Mohamed Dib Saflo (35.) und Manuel Kumbo-Konde (39./44.) in die Torschützenliste ein.

Nach der Pause erspielten sich die von Czapski und Sander taktisch gut eingestellten Gastgeber deutliche Feldvorteile. Als Jahn-Stürmer Sven Albert dreimal allein auf das VSV Gehäuse zusteuerte, lagen weitere Treffer für die Hausherren in der Luft. Allerdings konnte der Angreifer seine Ladehemmung erst im vierten Versuch ablegen und eine Viertelstunde vor Schluss zum 2:4 einschießen. "Schade, in dieser Phase hatten wir viele gute Möglichkeiten um das Spiel zu drehen und selbst in Führung zu gehen", haderte Czapski mit der Chancenverwertung. Mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 3:4 in der 81. Minute krönte Bruns seine gute Leistung und ließ die Levester Farben an der längst verdienten Überraschung schnuppern. Drei Minuten später machte Dib Saflo nach einem Konter dann aber den am Ende etwas schmeichelhaften 5:3-Auswärtserfolg für Hohenbostel perfekt.

"Insgesamt war das eine starke Leistung. Wir hätten hier heute nicht verlieren müssen. Alle haben toll gekämpft", fand Czapski abschließend lobende Worte für die Jahn-Elf.


 


 PREMIUM-PARTNER

Logo Germeritt

2

TOP-PARTNER

utohaus HamlLogo AH Blank

Logo REWE

Logo Kamolz

Weitere Sponsoren »

2